Der Himmel über Schöppenstedt wird bunter

Seit vielen Jahren kennt man den gelben und den rot-weißen Heißluftballon des ortsansässigen Luftfahrtunternehmens Elm-Asse-Ballon in der Luft über der Gegend von Schöppenstedt. Am südlichen Rand der Eulenspiegelstadt haben sie ihren Startplatz. Wenn es das Wetter zulässt, steigen die Ballone auf und befördern im Ballonkorb bis zu vier Gäste für eine einstündige Reise. 2021 wird das Unternehmen 20 Jahre alt! Von der Gründung des Unternehmens an, fährt bis heute das gleiche Team an drei Piloten für Elm-Asse-Ballon. „Man könnte ein Buch schreiben“ so viel unterschiedliche Fahrterlebnisse,  Landeereignisse und Episoden haben alle drei erfahren. Hat aber leider keiner gemacht! So bleibt es bei den Erzählungen zur Unterhaltung der Gäste, welche den Erlebnisberichten gern zuhören.

Detlev Klapper, der Jüngste der drei Piloten, versucht bei seinen Fahrten die Ballonfahrt in der Funktion zu erklären und liebt es deshalb mit beiden Ballonen gemeinsam aufzusteigen. Die Gäste haben so die Möglichkeit einen anderen Ballon mit aufs Bild zu bekommen und es wird versucht gemeinsam von Schöppenstedt aus zu starten, um später auch gemeinsam in der Nähe zueinander zu landen. Dabei zeigt er ein gutes Gespür für tolle Luftaufnahmen, die die Gegend aber auch die Schönheit der Ballonfahrt dokumentieren.

DSC07052
P1010238

Torsten Gottsmann aus Sickte liebt die Natur und ist mit der Landschaft zwischen Elm und Asse eng vertraut. Gern spielt er den Reiseführer für seine Gäste. Auch am Boden zeigt er gern die Einzelteile des Ballons, erklärt deren Funktion und dirigiert anschließend den Einsatz aller Beteiligten beim Aufbau des Luftfahrzeuges bis es startbereit ist. Bei der Ballonfahrt selbst beschreibt  er detailreich und vor allem gern erlebnisnah unsere Sehenswürdigkeiten, die Gegend und die Ortschaften der Region. Dabei vergeht eine Stunde Fahrtzeit buchstäblich „wie im Fluge“.  Die Piloten des Unternehmens wissen, dass er gern mal vom Startplatz in Schöppenstedt starten und bei der Fahrt zum Abschluss auch dort landen möchte. Der Traum ist nun schon 20 Jahre alt aber funktioniert hat es leider bisher noch nicht. Einmal jedoch war er dicht dran, um seinen Traum zu erfüllen. Jedoch konnte er den Platz nur in großer Höhe überfahren und an eine sichere Landung war dabei nicht zu denken.

Frank Stahlkopf, mit 63 Jahren der Senior der Piloten, fühlt sich zu Hause auf seinem Startplatz in Schöppenstedt. Trotz der vielen Fahrten und Ereignisse „hinter der Bahn“ ist es nach 20 Jahren gewerbliche Ballonfahrt verwunderlich, dass Einheimische vom Ballonstartplatz in Schöppenstedt  häufig wenig oder sogar keine Kenntnis haben. „Wir arbeiten dran“, so seine Meinung.

IMG-20170508-WA0003

Bisher konnten 4-5 Gäste zeitgleich eine Ballonfahrt mit einem Piloten an Bord genießen. Aber wenn es mal individuell für die Gäste (alleine oder zu zweit) sein sollte, dann wurde es schwierig, weil die großen Ballonhüllen zur sicheren Fahrt ausreichend Ballast im Korb brauchen. Um der Nachfrage nach Individualität besser gerecht zu werden, wurde Ende 2020 im Unternehmen ein neuer kleiner bunter Ballon angeschafft. Max. zwei Gäste können damit aufsteigen wodurch wir individuelle Wünsche, wie Pärchenfahrten, Hochzeitsanträge, Nachtfahrten, Höhenfahrten und Langzeitfahrten noch besser umsetzen können. Die Angebote dazu findet man auf der Homepage von Elm-Asse-Ballon.

Wir freuen uns auf den ersten Start mit dem neuen bunten Ballon und vielleicht auf eine kleine Tauffeier. Gern wird dann darüber berichtet. Aber zurzeit müssen wir uns aus bekannten Gründen gedulden und sind wie viele andere Einrichtungen in unseren Aktivitäten eingeschränkt. Wir sind zuversichtlich, dass auch im Jahr 2021 wieder der gelbe und der rot-weiße Ballon sowie der kleine bunte Ballon von Elm-Asse-Ballon am Himmel über Schöppenstedt zu sehen sein werden.